Mit allen Wassern gewaschen – hält jedem Druck stand – Wassersportler aus Reintitan

Exklusives Tutima-Sondermodell „Kiel. Sailing. City“

Glashütter Handwerk für die Förde-Stadt:

Tutima Glashütte präsentiert die M2 Seven Seas als limitiertes Sondermodell „Kiel. Sailing. City“. Das robuste Reintitangehäuse wurde auf einen enormen Druck von 50 atm geprüft, was 500 Metern Wassertiefe entspricht.

Nahtlos fügt sich dank integrierter Bandanstöße das Zweikomponentenband ans Gehäuse an. Es besteht aus widerstandsfähigem Kevlar und tragefreundlichem Kautschuk, der wie die Naht farblich aufs blaue Zifferblatt abgestimmt wurde.

Besonderheit der Edition ist der verschraubte Titanboden, den der hochglanzpolierte Schriftzug „Kiel. Sailing. City“ ziert. Die Automatikuhr mit dem bewährten Kaliber Tutima 330 ist auf 100 individuell nummerierte Exemplare limitiert.

Große Charity Aktion: Segelcamp powered by Stadtwerke Kiel

Seit 2003 präsentiert die Landeshauptstadt, gemeinsam mit den Stadtwerken Kiel und Kiel-Marketing, das Segelprojekt, in dem jedes Jahr insbesondere Kinder und Jugendliche in den Segelsport hineinschnuppern und wichtige Werte wie Kommunikation oder faires Miteinander lernen.

Schüler*innen, Kinder und Jugendliche sowie Familien, Studierende und Erwachsene haben sieben Tage die Woche, von Mai bis September die Möglichkeit, sich aus über 30 Angeboten für den Segelsport zu begeistern, Teamgeist zu erlernen und darüber hinaus wichtige Informationen über Klima- und Meeresschutz spielerisch mitzunehmen.

Die stolze Bootsflotte reicht vom Optimisten über Jollen und Yachten bis zu klassischen Segelkuttern. Begleitet werden die Angebote jeweils von erfahrenen Segeltrainer*innen. Dabei stehen die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit stets im Fokus.

Mit der Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher wird ein wichtiger Baustein der Philosophie des Segelcamps gelebt. So gibt es zum Beispiel mit dem Kiel-Pass Ermäßigungen. Das soziale Engagement des Segelcamps wird darüber hinaus durch die Kooperation mit der Stiftung Drachensee für wöchentlich stattfindende integrative Segelangebote untermauert.

“Von jeder verkauften Uhr spendet die Tutima Uhrenfabrik GmbH 30€ an das Segelcamp zur Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendliche!”
„Kiel. Sailing. City.“

Die Sonderedition wird auf Kundenwunsch hergestellt. Die Auslieferung erfolgt ca. 8 Wochen nach Zahlungseingang.

Derzeit sind noch 63 Exemplare verfügbar.

Telefonische Beratung unter:
+49 35053 320 20

Elemente-Eroberer seit 1927

Die Zeit im Handumdrehen ablesen, ob zu Lande, im Wasser oder in der Luft – mit dieser buchstäblich elementaren Vision startet Tutima-Gründer Dr. Ernst Kurtz vor über 90 Jahren im sächsischen Glashütte die erste Armbanduhren-Fertigung Deutschlands.

Der Name „Tutima“ ist dabei Programm: Abgeleitet vom Lateinischen „tutus“ für sicher, geschützt, zeichnen sich schon die ersten Tutima Uhren durch unbedingte Zuverlässigkeit auch unter extremen Bedingungen aus. So wird der Tutima Fliegerchronograph aus den 1940er Jahren als erste Armbanduhr mit Flyback-Funktion durch seine überlegene Technik und Verarbeitung zur Legende.

1984 folgt ein weiterer historischer Meilenstein, in dessen direkter Linie auch die M2 Seven Seas steht: Der Tutima NATO Chronograph – unempfindlich gegen Beschleunigungen von 7 g in alle Richtungen, druckfest für den Einsatz bis 15.000 Meter über NN und durch ein Mu-Metall-Innengehäuse zusätzlich geschützt vor Magnetfeldern. Ein Ausnahme-Zeitmesser – und nicht ohne Grund bis heute die offizielle Einsatzuhr der Bundeswehr-Piloten.

Als Tutima nach der deutschen Wiedervereinigung 2008 zu seinen Glashütter Wurzeln zurückkehren kann, setzt das Familienunternehmen die Erfolgsgeschichte am Gründungsort der Marke fort: In der Glashütter Manufaktur entstehen mechanische Meisterwerke wie die Minutenrepetition Hommage, die „Königin der Komplikationen“, und der ebenfalls komplett eigenentwickelte Flyback-Chronograph Tempostopp als Reminiszenz an den legendären Tutima Fliegerchronographen.

 

Kiel.Sailing.City.

Stadt, Strand, Schiffe: Mitten im Herzen von Kiel.Sailing.City verschmelzen riesige Skandinavienfähren, Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt, Unzählige Segel- und Motorboote sowie vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und ein lebendiges Veranstaltungsprogramm zu einem harmonischen Ganzen.

Wer das maritime Lebensgefühl noch entspannter genießen möchte, kann dies an einem der zahlreichen Strände entlang der Kieler Förde tun. Feiner Sand, lange Küstenpromenaden und eine herrliche Landschaft lassen hier den Alltag schnell vergessen.

Dabei kommen Eltern und Kinder gleichermaßen auf ihre Kosten, denn zwischen malerischen Dünen und im weiten flachen Wasser lässt es sich nach Herzenslust sonnen, spazieren und spielen – Sandburg inklusive!